Donnerstag, 31. August 2017

Wickelauflage für die Wickelunterlage

Jetzt dauert es nicht mehr lang bis unsere kleine Lara das Licht der Welt erblickt.
Die Vorfreude ist riesig.
Grade nähe ich Auflagen für die Wickelunterlage. Auf das kalte Plastik mag ja niemand unseren kleinen Schatz legen - und einfach nur Moltonunterlage war gestern..........
Ich hab Moltonstoff gekauft und beziehe ihn jetzt mit Disneystoff - passend zum restlichen Kinderzimmerdesign:

Für die Rückseiten der Wickelauflage hab ich den gelben Krönchenstoff gewählt aus dem ich auch das Bettnestchen nähe.

Bei der zweiten Auflage konnte ich etwas günstiger aus dem Stoff ausschneiden, sodass ich keine "abgeschnittene" Prinzessin drauf hatte:
Und auch hier ist die Rückseite wieder gelb mit Krönchen.

Bei der dritten und letzten Auflage konnte ich wieder so gut ausschneiden, dass drei vollständige Prinzessinnen auf der Vorderseite waren:
 Allerdings hat jetzt hier weder der eine noch der andere Stoff für die Rückseite gereicht - insofern musste ich da richtig stückeln:
Finde ich aber für die Rückseite überhaupt nicht schlimm.



Eine neue Sucht ist geboren

Die nächste Färbung hängt zum Trocknen in der Dusche:
Es handelt sich um eine reine Schurwolle, die ich mit Lebensmittelfarben eingefärbt und in der Mikrowelle fixiert habe.
Es macht einfach Spaß........
Schon vorm Frühstück hab ich unten in der Küche einen großen Topf roten Tee aufgesetzt - auch hierin liegt grad ein Strang Schurwolle und wird auf natürlichem Weg gefärbt......
Es ist immer wieder spannend zu erleben, was für Effekte bei der Färberei entstehen..........

Mittwoch, 30. August 2017

Es wird immer besser

Der nächste Färbeversuch ist wieder BFL mit Seacell - diesmal mit Lebensmittelfarben in Pulverform:
Diesmal Ton in Ton - so hatte ich es mir vorgestellt. Hier hab ich gelb, rot und orange gemischt. Aufgrund der Menge hab ich den Strang schon im nassen Zustand verflochten - leichter und gleichmäßiger geht es natürlich wenn der Kammzug getrocknet ist - im Ergebnis dürfte es keine Rolle spielen.
Das BFL ist kuschelweich und durch die Seacell-Beimischung ergibt sich ein leichter Schimmer - Seacell nimmt die Farbe halt nicht so intensiv an und schimmert überdies.
Diesen Strang find ich schon richtig klasse.
Ich fixiere meine Farben übrigens immer in der Mikrowelle.

Montag, 28. August 2017

Fertig zur Weiterverarbeitung

Die ersten beiden handgefärbten Werke sind fertig zur Weiterverarbeitung:
Kuschelweiche BFL Fasern mit Seacell und ein Knäuel herrlich bunter Schurwolle, sehr weich und völlig unkratzig.

Sonntag, 27. August 2017

Weitere Färbeexperimente

Das nächste Knäuel Schurwolle hab ich eine Stunde in einem intensiven Kurkumabad köcheln lassen - mein erster Versuch einer natürlichen Färbung - hat ein sehr schön leuchtendes Gelb ergeben:
Anschließend hab ich wieder mit chemischen Farben rumprobiert - diesmal Lebensmittelfarbe. Leider hab ich - statt die günstigste Faser zu nehmen - es direkt mit einer wunderschönen Mischung BFL mit Seacell probiert.
Ich hatte es schon fast geahnt:
Eigentlich hatte ich Lebensmittelfarbe in Pulverform gesucht, diese aber hier im Ort nicht bekommen. Also hab ich Farbe aus der Tube genommen. Die eignet sich nicht wirklich gut. Ich hab sie versucht mit Wasser zu verdünnen und letztendlich das gesamte Paket über der Faser verteilt.
Das Ergebnis:
Es ist definitiv anders geworden als ich es mir vorgestellt hätte - aber letztendlich auch nicht ganz verkehrt - wirklich beurteilen kann man es wohl erst, wenn es versponnen ist. Schaun wir mal.


Handgefärbte Schurwolle

Meine erste handgefärbte Schurwolle hängt zum Trocknen auf der Leine:
Mit Ostereierfarben ist es natürlich extrem einfach. Es sind herrlich leuchtende intensive Farben geworden. Allerdings hätte ich es normalerweise nicht SO bunt gefärbt. Ich hatte zum Ausprobieren nur die Reste, die mein Sohn noch von Ostern übrig hatte. Für die Menge Wolle brauchte ich die aber komplett und so entstand dieser kunterbunte Strang.
Ich hab vor noch einiges zu testen - mit Lebensmittelfarbe, chemischen Farben aus dem Drogeriemarkt - aber auch mit Naturmaterialien. Fasern hab ich reichlich für meine Experimente gekauft.

Freitag, 25. August 2017

Gegentausch von Petra

Soeben ist das Tauschpaket von larimar hier eingetroffen und ich bin begeistert:
Jede Menge Bündchenstoff, den ich immer viel brauche - schöne Jerseys - bunte Bastelstoffe - rundum ein Paket zum Freuen!
Lieben Dank Petra, das war wieder ein toller Tausch!

Dienstag, 22. August 2017

Jedes Jahr zur selben Zeit...........

...........ist die Ernte dann soweit.........

Gestern stand wieder Einmachen auf dem Programm - diesmal eingelegte Zucchini und Pfirsiche aus eigener Ernte:

Montag, 21. August 2017

Tausch mit Larimar

Meine gesamten Schätze an handgesponnener Wolle reisen heute zu Larimar:


Zugegeben - bei manchen fällt mir die Trennung nicht leicht - aber realistisch:
Ich hab viel zuviel Wolle - soviel kann ich im Leben nicht verstricken/verhäkeln/verweben.......
Und ich bin bereits wieder eifrig am neu spinnen........
Außerdem bekommt Petra zwei Paar handgestrickte Socken von mir und wie immer eine Überraschung, die ich hier in einem bestickten Gästetuch versteckt hab (weil mir die Noppenfolie ausgegangen ist):
Jetzt schreib ich ihn noch ne nette Karte und dann kann das Paket losreisen.
Im Gegenzug darf ich mich auf jede Menge tollen Stoff freuen, den ich im Moment definitiv mehr brauche..........


Samstag, 19. August 2017

Gleich und doch ganz anders......

Die gleiche handgesponnene BFL-Wolle diesmal mit einer Kaufwolle - einem bunten Baumwollgemisch - verzwirnt ist nicht wiederzuerkennen:
Wobei ich persönlich finde, die Kaufwolle dominiert hier zu sehr - da hat sich die Arbeit des Handspinnens nicht wirklich gelohnt - wenngleich das Ergebnis eine Wolle ist, die mir sehr gefällt.

Und hier nochmal der gleiche Strang handgefärbte handgesponnene Wolle - diesmal verzwirnt mit einem Lurexgarn mit Fransen - wieder völlig andere Wirkung:
Ich finde solche Wollexperimente mega spannend...........

Und hier eine vierte Version - wieder die handgesponnene BFL-Faser - diesmal wieder mit Lurex verzwirnt, das jedoch statt Fransen kleine Knubbel wie ein Bouclegarn aufwies:
 Auch das wandert jetzt ins Entspannungsbad.......


Freitag, 18. August 2017

Ein Wolltraum💖

Ich habe Rosenfaser und BFL - einen handgefärbten Kammzug von Wiesensalat - versponnen und beides zusammen verzwirnt - ein glänzender kuschelweicher pastelliger Wollstrang ist das Ergebnis:


Mittwoch, 16. August 2017

Tausch mit Daphne Lorbeer

Ich tausche mal wieder mit Johanna.
Sie bekommt von mir einen - fast - nagelneuen Kircher-Webrahmen:
Ja - ja - der aufmerksame Blogleser wird kopfschüttelnd feststellen, dass ich ihn mir doch grade erst selbst gekauft habe.......
Grad mal einen einzigen Schal hab ich auf dem Rahmen gewebt..........
Wer mich kennt, der weiß:
Im kreativen Bereich bin ich - ein bisschen - kaufsüchtig und leicht zu Spontankäufen zu verführen.
Nun erwarte ich jedoch drei Enkelchen - insgesamt hab ich dann fünf - und muss feststellen, dass ich die meiste Zeit doch an Näh- und Stickmaschine verbringe, um süße Kindersachen zu fertigen.
Und auch generell:
Ich will zuviel - soviel Zeit hab ich gar nicht - also wird gnadenlos reduziert.........
Der große Webrahmen ist schon weg, nun folgt der Kircher und eins meiner Spinnräder steht auch zum Verkauf..........
Johanna kardiert mir im Gegenzug Batts, auf die ich mich sehr freue. Neben Nähen und Stricken ist Spinnen im Moment bei mir wieder sehr angesagt..........

Dienstag, 15. August 2017

Mädelstag😍


Heute war meine Freundin Clarissa wieder hier und wir haben uns einen schönen Tag gemacht. Dabei wurde fleißig genäht.
Als erstes hab ich ein Ledertäschchen für unseren Siri genäht - der Hund wird grade drauf trainiert, diverse Artikel auf Kommando zu suchen:
Anschließend ist ein Höschen für eins meiner zukünftigen Enkelchen entstanden - erstmalig mit Füßchen, ist gar nicht so schwer:
Und weil der Stoff so niedlich ist, gleich das nächste - diesmal ohne Fuß, dafür im Schritt zu knöpfen:



Sonntag, 13. August 2017

Sommerschal

Aus einem pastelligen Zauberball von Schoppel hab ich mir einen leichten Sommerschal gewebt:

Donnerstag, 10. August 2017

Wollreste

Tja - auch die müssen immer wieder verarbeitet werden - also wieder ein Reste-Sockenpaar:

Dienstag, 8. August 2017

Eine halbe Stunde Zeit und ein Stoffrest.........

Als ich grad diesen blauen Jerseyrest in meinen Vorräten fand, beschloss ich spontan ein Ruck-Zuck-Shirt zu nähen:
Ich musste zwar ein bisschen improvisieren und stückeln - aber letztendlich find ich es gar nicht schlecht.

Altes neu aufgearbeitet

Für unsere Enkelchen, die wir in Kürze erwarten, haben wir einen alten Tripp-Trapp geschenkt bekommen - nur der Bezug war hoffnungslos hinüber und musste neu genäht werden: