Donnerstag, 6. April 2017

Ein weiterer Webrahmen zieht ein

"Eigentlich" hab ich ja genug mit meinen beiden Webrahmen - einem 100-er Allgäuer mit Gestell und einem 50-er Ashford zum Klappen und Mitnehmen.
Aber bei Ebay-Kleinanzeigen wurde einer für ZEHN EURO gleich hier um die Ecke angeboten - den musste ich ja noch holen:
Das fertige Webstück, das ich grade runtergeschnitten hab, ist fast zu schade zum Wegwerfen - aber mir fällt auch keine Verwendung dafür ein:

Allein die Webgatter und Webschiffchen, die dabei waren, sind schon mehr als 10 Euro wert (schade, ich hatte grade teuer etliche von Ashford gekauft - das hätte ich mir sparen können):
Der Rahmen ist 90 cm breit und sehr solide verarbeitet:
Im Vergleich zu den modernen, die leider meist Kunststoffzahnräder haben, hat dieser hier sogar unverwüstliche Zahnräder aus Metall:
Und das alles für ZEHN EURO - ich kann es noch kaum glauben - ein wirklich toller Rahmen!!!!!! Ich freue mich riesig.
Das einzige was fehlt - wie man ja auf dem vorletzten Bild sieht - das sind die beiden Seitenteile um den Gatterkamm drauf zu führen - aber das ist nun wirklich eine winzige Kleinigkeit - könnte man z. B. bei Kircher nachkaufen - oder aber genausogut ganz einfach selbst fertigen, das dauert ja nur paar Minuten mit ein wenig Geschick.

Eigentlich hätte ich noch zwei Susanna-Glimakra-Rahmen bekommen sollen - eine Schule bat mich darum, ihnen die Funktion von Webrahmen zu erklären und hätte mir dafür zwei 80-er Glimakras mitsamt Tischgestell geschenkt. Da ich aber wenig Lust hatte, dafür knapp 100 km zu fahren, hab ich diesen Kurs abgesagt und stattdessen die Webvideos von Chantimanou enpfohlen, die eigentlich selbsterklärend sind.

Und ich hab ja jetzt schon 3 Stück! Dieser hier hat eine Webbreite von 80 cm bei einer Gesamtbreite des Rahmens von 90 cm. Eine Markenangabe habe ich nicht gefunden.



1 Kommentar:

  1. Ich krieg gerade das Grinsen nicht aus dem Gesicht ;-)

    AntwortenLöschen