Freitag, 10. Februar 2017

Gefärbte Wolle

Soeben hab ich meinen Webschal aus dem Wasser geholt und bin sprachlos:
Guckt euch mal an, wie die Sockenwolle ausgefärbt hat!!!!!!!
Wohingegen die Seide die Farbe vollständig behalten hat.
Ursprünglich war es insgesamt fast einfarbig - jetzt hab ich Blockstreifen.
So extrem hab ich das bei teurer Wolle noch nie erlebt. Schade, dass ich schon das Etikett weggeworfen hab und nicht mehr weiß, was für Wolle es war. Allerdings definitiv keine günstige Wolle!
Beim nächsten Weben werde ich auch wieder fester anschlagen. Bei meinen ersten Webversuchen hatte mir eine Bekannte mit Erfahrung erklärt, ich solle ganz locker anschlagen, es dürften ruhig kleine Lücken bleiben, beim Waschen würde die Wolle aufplustern und das Gewebe dadurch dichter werden.
Keine Ahnung warum das bei ihr so ist - ich hab jetzt verschiedene Wollen verarbeitet - da plustert nix auf - ich werde also wieder fest anschlagen.

Kommentare:

  1. Uiii, das schaut aber böse aus. Ärgerlich, wenn die Wolle so arg ausfärbt. Das hab ich noch nie erlebt. Ausbluten ja, aber dass es so ausläuft dass gleich die Farbe weg ist?????? War es handgefärbt??? Vielleicht wurde das Fixieren vergessen????

    Und was das lockere Gewebe angeht: Sobald du einen passenden Gatterkamm hast, wirst du den Unterschied sehen. Sockenwolle mit einem 30er Kamm und dann noch Seide als Schuss......finde ich persönlich grenzwertig. Ich webe normal nicht mal SoWo+SoWo mit dem 30er Kamm. Für SoWo sind die Kettfäden einfach zu weit auseinander, das kann nicht gut halten und Seide flufft nicht auf sondern ist rutschig.
    Wie gesagt: Meine Meinung, zumindest am Anfang helfen Regeln ;-) Ein ausgewogenes Webstück kann nur entstehen, wenn Kette und Schuss harmonisch zusammenpassen und mit dem passenden Kamm gearbeitet wird. Man kann natürlich auch bewusst was anderes machen, aber dann ist der Effekt auch bewusst gewollt.
    Ist wie beim Nähen: Ich nähe auch kein Georgette mit einer 100er Nadel ;-)
    Aber so macht jeder seine Erfahrungen ;-) Ich hab angefangen mit Sockenwolle + Sockenwolle und einem 40er Kamm und hab mich dann weiter vorgearbeitet. Heute kann es schon mal vorkommen, dass ich ein Lacegarn in der Kette habe und mit einem 20er Kamm webe ;-) - dann weiß ich aber auch, was passiert ;-)
    Aber einfach weiter machen :-) Nur durch ausprobieren lernt man

    AntwortenLöschen
  2. Ich warte immer noch auf die Lieferung....
    Deshalb leider immer noch nur den 30 er Kamm....
    Bei Allgäuer scheint das zu dauern🙄🙄🙄🙄
    Hab vor drei Wochen bestellt.....

    AntwortenLöschen