Sonntag, 15. Oktober 2017

Neue Stinos

Da ich immer noch knietief in Äpfeln stecke, die verabeitet werden müssen, gibt es nicht viel Neues von der Kreativfront - aber ein Paar stinknormale Socken, hab ich doch wieder fertig bekommen:

Samstag, 7. Oktober 2017

Mein erstes Apfelkraut

Aus über einem Liter Apfelsaft hab ich ca. 100 ml Apfelkraut herausbekommen, ein bisschen frustrierend......
Wenn man überlegt welche Apfelmenge ich für einen Liter entsaften muss..........
Dennoch werde ich morgen nochmal Kraut herstellen - bei diesem ersten Versuch hab ich es mit Zucker eingekocht, weil ich mir irgendwie nicht vorstellen konnte, dass reiner Saft ohne jegliche Zusätze tatsächlich so stark einkocht und zu einem so festen Sirup wird.
Aber da das hier jetzt so prima geklappt hat, will ich es auch mal ohne Zucker herstellen. Aber große Mengen wird es davon nicht geben, dafür sind mir die Äpfel denn doch zu schade.......

Weiter geht's

Während eine weitere Ladung Apfelsaft und Chutney auskühlen
brodelt auf dem Herd mein erstes Apfelkraut. Bislang bin ich vor der Zubereitung immer zurückgeschreckt, weil es so unendlich lange einkochen muss und der Ertrag im Vergleich zu der Apfelmenge, die benötigt wird, so minimal ist.....
Andererseits wird aber Kraut hier gern gegessen, also.........

Ideen gesucht.........

Wie jedes Jahr ersticke ich in zentnerweise Äpfeln........
Gemacht hab ich bis jetzt Kuchen (etwas zu dunkel geraten - bin drüber eingeschlafen als er im Ofen war😩), Apfelbrot und Saft:


Aus den letzten Jahren hab ich noch mehr als genug Apfelmus in allen erdenklichen Variationen, Apfelkuchen im Glas, Apfelsaft......

Getrocknete Äpfel will ich nicht mehr. Apfelchutney steht grad auf dem Herd.
Was für Ideen habt ihr noch so?

Gefuttert hab ich eben Apfelpfannkuchen - aber die sind ja nur für den direkten Verzehr, da werd ich keine große Apfelmenge los........

Freitag, 6. Oktober 2017

Geburtstagsüberraschung

Eine ganz liebe Forumsfreundin hat mich wieder einmal mit einem liebevoll gepackten Geburtstagspäckchen überrascht - schaut mal:
Als aufmerksame Blogleserin hat Heike sich natürlich gemerkt, dass ich begonnen habe Wolle selbst zu färben. Also packte sie einen Strang kuschelweicher Schurwolle ganz liebevoll ein, die ich nun selbst einfärben werde. In einem kunstvoll gebastelten Schächtelchen fand ich noch einen niedlichen Glückskleeanhänger, ein weihnachtliches Sternchen war noch drin - als Füllmaterial eine Filzplatte in meiner Lieblingsfarbe orange. Alles sehr aufmerksam und liebevoll für mich ausgewählt. Ganz lieben Dank Heike💖

Donnerstag, 5. Oktober 2017

Gegen kalte Füßchen

Viel schaff ich im Moment nicht - aber drei Sockenpaare für die Minis sind doch wieder fertig:

Montag, 2. Oktober 2017

Für die Zwillinge

Die passenden Mützchen zu den Jäckchen sind nun auch fertig:
Und das erste passende Söckchenpaar ebenfalls.

Samstag, 30. September 2017

Bonbonfarben, kuschelweich, glänzend

Die erste Wolle aus den Fasern, die ich unten gezeigt hab, ist schon fertig verzwirnt - ich hab die BFL-Seacell-Mischung mit blauem Merino verzwirnt:

Beachtliches Fassungsvermögen

Grade hab ich eine der Spulen meines Wernekinck-Spinnrades mal fast komplett vollgesponnen:
Wirklich beachtlich - es passen mühelos 300 Gramm Wolle drauf!
Das ist schon eine Menge. Die Faser, die ihr hier seht, das ist BFL mit Seacell - von mir mit Lebensmittelfarben eingefärbt.

Kurzen Prozess.........

..........hab ich jetzt mit diesem Stoff gemacht..........
Dieser Stoff liegt schon über ein Jahr in meinem Schrank und ich trau mich nicht ran, weil er so sündhaft teuer war...........
Ein Spontankauf auf dem Stoffmarkt. Die ausgestellten Musterröcke schienen einfach glatt runter genäht und statt Bund ein Stück Bündchenstoff - super easy.......
Als ich zu Hause war mit meinem teuren Einkauf - ich glaub Wollwalk oder so nennt sich diese Qualität - fiel mir ein:
"Glatt runter......
Das geht gar nicht, dann wird es ein Zipfelrock.
Und unten abrunden - dann zerschneide ich ja die Bordüre..........!"
Mist - vllt. hätte ich den Schnitt dazu kaufen sollen - am falschen Ende gespart.
Gestern dann ein Schnellschuss - ohne Schnittmuster oder sowas.
Einfach rundum zusammengenäht - in der gewünschten Breite abgeschnitten und frei Schnauze reichlich Abnäher - so lange probiert, bis der Umfang stimmte. Heute Morgen den restlichen Stoff zu einer Röhre genäht und als Bund oben dran.
Das wars! Praktisch, bequem, kuschelweich - so soll es sein...........
Den Bund hab ich später nochmal nachgearbeitet, jetzt liegt auch der schon glatt an.

Aller guten Dinge sind drei.......

Gestern Abend ist auch das Jäckchen für Hendrik fertig geworden:

Freitag, 29. September 2017

Merino und Kid-Mohair

Diese flauschig weiche Kombination hat soeben mein Spinnrad verlassen:
Und die restliche fertige blaue Merinowolle habe ich nun mit einer gekauften Boucle-Goldlurex-Wolle verzwirnt - auch das Ergebnis begeistert mich:

Donnerstag, 28. September 2017

Es reicht!!!!!!!

Manchmal - wenn mal wieder alles zuviel wird - dann lass ich einfach alles stehen und liegen, egal woran ich grade arbeite, und ich verzieh mich in meinen kleinen Wintergarten ans Spinnrad.
So ist heute diese Wolle entstanden:
Ich hab eine Merinofaser, die ich schon vor einiger Zeit versponnen hatte, mit einem Lurex-Baumwollgarn verzwirnt. Das Ergebnis gefällt mir ausgesprochen gut!

Mittwoch, 27. September 2017

Jäckchen, das zweite.....

Nun ist auch Niklas' Jäckchen fertig:
und das für Hendrik bereits auf den Nadeln........

Samstag, 23. September 2017

Söckchen für Niklas

Ein Paar Mitwachssocken für Zwilling Nr. 1 sind heute auch noch fertig geworden:

Der Countdown läuft........

Jetzt kann man die Tage schon zählen bis Lara das Licht der Welt erblicken wird💓

Ein Jäckchen mit Mützchen ist soeben wieder fertig geworden:

Donnerstag, 21. September 2017

Gegentausch von Babylarissa

Heute schon kam das Sternenkissen von Steffi:
Begleitet wurde es von einer supersüßen Karte und Engelchencharms oder Maschenmarkierern.
Liebe Steffi, Dankeschön für den schönen Tausch.

Mittwoch, 20. September 2017

Babydecke, die Zweite.........

Damit Zwilling Nr. 2 genauso kuschlig verpackt ist wie sein Brüderchen, hab ich die gleiche Decke nochmal in etwas anderen Blautönen gestrickt:

Dienstag, 19. September 2017

Das kann ich doch nie wieder gutmachen..........

Ich hab ja schon oft gesagt, DAS ist das tollste Paket, das ich je bekommen habe.
Aber nun hat Jutta glaub ich wirklich den Vogel abgeschossen.
EIN Künstlerteddy ist schon so unglaublich viel Arbeit und in meinen Augen so wertvoll - aber Jutta hat mir den Gegentausch für die Spinnfasern geschickt und mir gleich VIER STÜCK gesandt:
Ich weiß fast nicht, ob ich das annehmen darf............
Einer ist schöner als der andere.
Was für Kunstwerke!!!!!!!!
Ich habe mich unendlich gefreut. Jetzt suche ich ihnen schöne Ehrenplätze und schreib erstmal Jutta um mich zu bedanken...........

Montag, 18. September 2017

Tausch mit Baby Larissa

600 Gramm meiner handgefärbten Wolle reisen heute zu Steffi im Tausch gegen ein Sternenkissen:

Sonntag, 17. September 2017

Teamwork meiner Spinngerätschaften..........

Bei diesem herrlichen Merinostrang sind so ziemlich all meine Geräte zum Einsatz gekommen:
Die roten und schwarzen Merinofasern hab ich auf meinen diversen Handspindeln versponnen - den lila Merinokammzug auf meinem Wernekinck Spinnrad - und verzwirnt hab ich alles grade auf meinem Kromski Sonata. Dabei kam jetzt auch erstmals mein Spi-Spu-Halter vom Wollschaf zum Einsatz - super Erfindung - eine hervorragende "Lazy-Kate" für Spindeln aller Art............

Anschließend hab ich die gleiche handgesponnene lila Merinowolle mit gekauften Lurexgarnen verzwirnt - und schon ist sie kaum wiederzuerkennen:

Tausch mit Rotkorn

Eigentlich wollte ich keine Spinnfasern grad abgeben, weil ich soviel gar nicht mehr habe......
Aber dann las ich Juttas Kommentar, wie gut ihr meine neue Färbung gefällt (übrigens: NIE WIEDER hantiere ich mit solchen intensiven Naturfarben........ Der Kochtopf ist verfärbt - von der Arbeitsplatte krieg ich die Flecken nicht runter - im Bad finde ich noch lila Spuren - meine Fingernägel krieg ich nicht sauber - die Babydecke, an der ich grad stricke, hab ich verfärbt, weil meine Hände nicht gründlich genug sauber waren - kurzum: eine Riesensauerei - aber: Die Wolle ist toll........🎭).
Als ich ihre tollen handgemachten Bären🐻 sah - zumindest einen Teil davon - war ich so begeistert😍, dass ich jetzt alles, was kein Grün enthält (das mag Jutta nicht) an Spinnfasern rausgesucht hab und sie bekommt nun das hier:
Welchen Bären sie mir schickt - das ist eine Überraschung - aber ich kenne Jutta - sie ist immer so großzügig - ich geh mal schauen, was ich evtl. noch für kleine Überraschungen im Paket verstecken kann...........


Freitag, 15. September 2017

Merino - handgefärbt mit Blauholz

500 g herrliche Merinofasern hab ich verflochten, gebeizt und mit Blauholz gefärbt - ein wunderbarer Lila-Ton trocknet grade in meinem Bad:
Es ist schon erheblich aufwendiger als die Färberei mit Ostereier- oder Lebensmittelfarben - aber eine wirklich spannende Angelegenheit mit Farben aus der Natur zu experimentieren.

Mittwoch, 13. September 2017

Der Winter naht.............

Alle GOT-Fans kennen diesen Leitspruch aus dem Hause Stark.........😜
Und leider leider ist es wahr.......... Der Sommer verlässt uns🌞und schon ist das kühle und nasse Herbstwetter da🌂😓.
Zeit, um die ersten Langarmshirts wieder zu nähen:
So gerüstet gilt dann wieder der Spruch:
Es gibt kein schlechtes Wetter - nur falsche Kleidung😝

Gegentausch von oliva2

Heute kam der Gegentausch von Viola für die Stanzformen - Kaltbeize und Blauholz zum Färben von Wolle bzw. Fasern:
Ich hab extra 500 g Merinofasern aufgehoben, die ich damit färben möchte - in Kürze seht ihr auf meinem Blog das Ergebnis.
Viola war so lieb, mir die Anleitung dazuzulegen, sodass ich sofort loslegen kann.
Dankeschön Viola👋

Sonntag, 10. September 2017

Danke Clarissa

Meine Freundin hat mir einen ganzen Schwung Jersey-Reste geschenkt, die ich nun nach und nach verarbeite. Heute ist dieses Shirt entstanden:

Laras Hochstuhl

Heute bekommt Laras Hochstuhl neue Bezüge - farblich passend zum Esszimmer der jungen Eltern:
Rechts auf der Sessellehne der blaue Stoff, der ursprünglich drauf war.

Donnerstag, 7. September 2017

Laras Bettnestchen........

..........oder:
für jedes Problem findet sich eine Lösung.............

Die jungen Eltern wünschten sich ein Bettnestchen in einer bestimmten Farbe - okay - aber:
es sollten auch ganz bestimmte Disneyfiguren darauf vertreten sein......
Kurz:
Fertig zu kaufen gibt es sowas nicht.
Kein Problem - dachte ich - ich hab ja eine Stickmaschine.
Aber:
Lizenzrechte!!!!! Legal kann man keine Disneystickdateien kaufen - illegal natürlich problemlos im Netz - aber das kam nicht infrage.

Etliche Möglichkeiten angedacht und verworfen - dann die Idee:
Man kann ganz problemlos fertige Applikationen kaufen - und schwupps stand dem gewünschten Nestchen nichts mehr im Wege - hier präsentiere ich das fertige Werk für klein Lara, die jetzt schon sehr bald das Licht der Welt erblicken wird:
Jetzt fahr ich mal rasch zu den jungen Eltern rüber und bring es ihnen. Ich hoffe es gefällt.

Mittwoch, 6. September 2017

Orange ist meine Lieblingsfarbe💕


Hier habe ich 200 g Poolworth-Fasern mit Ostereierfarbe eingefärbt. Ich bleib glaub ich jetzt bei denen, die in kochendem Wasser aufgelöst werden - ich meine, sie färben etwas intensiver.
Hier habe ich einen Trick angewandt, den ich im Internet gefunden hatte:
Einfach die Fasern vorher verflechten!
Dadurch nimmt der Zopf außenrum die Farbe sehr viel intensiver an als im Innern des Zopfes und ich erreiche genau das, was ich die ganze Zeit versuche - nämlich einfarbig statt bunt - aber innerhalb der Farbe sanft von hell nach dunkel wechselnd...........
Ich denke, ich werde in Zukunft mehr Fasern als fertige Wolle färben. Davor hatte ich eigentlich Angst, weil ich dachte, es könne verfilzen. Ist aber rein gar nichts passiert - bei keiner Faser-Qualität.

Für unsere Bon Binis........

Die erste Babydecke für die zu erwartenden Zwillinge ist soeben fertig geworden:

Montag, 4. September 2017

Was für eine herrliche Farbe😍


Der letzte Strang der Schurwolle, die ich bestellt hatte, hängt zum Trocknen auf der Leine.
Der ist auch wieder mit Ostereierfarben kaltlöslich gefärbt - und hat ein himmlisch beeriges Rot angenommen:
Ich finde das immer so spannend wie das Ergebnis letztendlich wird - diese Farbe find ich einfach genial! Dabei ist mehr gelb als rot drin - vermutet hätte ich eher einen Orange-Ton.

Tausch mit oliva2

Viola suchte weihnachtliche Bigshot-Stanzen - sehr viel hatte ich ihr nicht zu bieten - aber zumindest meine Schneeflocken und das Sternchen gefielen ihr.

Sie reisen heute zu ihr im Gegentausch gegen Blauholz und Kaltbeize - was auch immer das ist - ist zum natürlichen Färben - ich hoffe, Anleitung liegt bei😉

Samstag, 2. September 2017

Na also..........

Genauso hatte ich es mir vorgestellt - einfarbig aber leicht von hell zu dunkel übergehend.......
Mit kaltlöslicher Ostereierfarbe hab ich es hinbekommen.
Ich hab grad nur zu vorschnell die Farbe weggekippt - die war noch so intensiv, davon hätte man den nächsten Strang garantiert auch noch mitfärben können.
Nun ja - es ist fast Mitternacht - ich bin müde - da war ich zu flott.
Hier jedenfalls das Ergebnis:

Gegentausch von daphne lorbeer

Der Gegentausch von Johanna ist da und ich bin im Wollrausch - einfach nur himmlisch:


Sie wollte mich mit Fasern in Herbstfarben überraschen - mehr wusste ich nicht. Nur "unkratzig" - das hatte ich mir gewünscht.
Schaut euch das mal an! Rund 2 kg Batts feinster Qualität - ich hab euch die Banderole mit abfotografiert, damit ihr seht, was für feine Fasern ich da bekommen habe💖
Genauso mag ich Wolle bzw. Fasern am liebsten - mir selbst gelingt es bei der Färberei noch nicht ganz so: eigentlich einfarbig aber durch minimale Einmischungen doch ein wenig changierend........
Einfach herrlich!
Und als Zugabe noch zwei wirklich tolle Stränge:
Einmal kunterbuntes Vorgarn, überwiegend Merino - entweder zum direkt Verstricken oder zum Verspinnen - letzteres werde ich wohl machen.
Plus handgefärbte Sockenwolle aus Naturfasern - WOW - SO toll kann man mit Pflanzen färben👍
Liebe Johanna, ganz 💓lichen Dank für den schönen Tausch!

Freitag, 1. September 2017

Sonntag ist Stoffmarkt.........

............und damit ich kein allzu schlechtes Gewissen bekomme, wenn ich mich wieder neu eindecke, hab ich schnell nochmal in die Vorräte geschaut, was ich noch verarbeiten kann, um meine Berge ein wenig abzubauen😉.
So ist grad auf die Schnelle noch ein Shirt entstanden:
Hier hab ich einfach zwei meiner Schnitte kombiniert und "frei Schnauze" auch noch ein wenig abgeändert.

Wieder mit anderen Farben

Heute kamen die Ostereierfarben, die in kochendem Wasser mit Essig verarbeitet werden und ich hab sofort den nächsten Strang gefärbt - perfekt - so wollte ich ihn:
Komplett blau - halb hell, halb dunkel - so will ich die Farbverläufe haben. Kunterbunt ist nicht so meins - ich hab es lieber Ton in Ton - beim nächstenmal vielleicht noch ein bisschen weniger krass - also mehr dunkel/mittel - oder mittel/hell - statt dunkel/hell.

Nochmal natürlich

Wieder ein neuer Färbeversuch - diesmal mit rotem Tee - mit Essigzugabe - über 24 Stunden ziehen lassen - das Ergebnis:
Ein richtig schöner Rotbraun-Ton - und außerdem lecker fruchtig duftende Wolle💟

Donnerstag, 31. August 2017

Wickelauflage für die Wickelunterlage

Jetzt dauert es nicht mehr lang bis unsere kleine Lara das Licht der Welt erblickt.
Die Vorfreude ist riesig.
Grade nähe ich Auflagen für die Wickelunterlage. Auf das kalte Plastik mag ja niemand unseren kleinen Schatz legen - und einfach nur Moltonunterlage war gestern..........
Ich hab Moltonstoff gekauft und beziehe ihn jetzt mit Disneystoff - passend zum restlichen Kinderzimmerdesign:

Für die Rückseiten der Wickelauflage hab ich den gelben Krönchenstoff gewählt aus dem ich auch das Bettnestchen nähe.

Bei der zweiten Auflage konnte ich etwas günstiger aus dem Stoff ausschneiden, sodass ich keine "abgeschnittene" Prinzessin drauf hatte:
Und auch hier ist die Rückseite wieder gelb mit Krönchen.

Bei der dritten und letzten Auflage konnte ich wieder so gut ausschneiden, dass drei vollständige Prinzessinnen auf der Vorderseite waren:
 Allerdings hat jetzt hier weder der eine noch der andere Stoff für die Rückseite gereicht - insofern musste ich da richtig stückeln:
Finde ich aber für die Rückseite überhaupt nicht schlimm.