Mittwoch, 8. Juni 2016

Handgesponnenes

Wieder sind zwei handgesponnene Wollstränge fertig geworden:
Grundlage war diesmal Bluefaced/KidMohair - 70 % Wolle, 30 % Mohair in türkis.
Verzwirnt hab ich wie bei der letzten Wolle mit dem Schoppel Zauberball frische Fische in Lace und einem türkisen Glitzerfaden.

Außerdem trenne ich mich von diesen handgestrickten Teilen aus handgesponnener Wolle:



Gestrickt hab alles ich - die Wolle ist teilweise von mir, teilweise aber auch von Oliva2 und creaphila gesponnen.
Es fällt mir nicht leicht, die Teile abzugeben. Aber:
Bis auf die Stulpen, die ich vllt. zweimal getragen hab, liegen die Teile alle ungetragen in meinem Schrank.
Ich stricke lieber als dass ich Gestricktes trage.
Nun hab ich Andrea vom Afrikaforum gefragt, ob sie Interesse hat, diese Sachen aufzutrennen und aufzuribbeln um die Wolle neu zu verwerten.
Vieles andere, was ich selbst gestrickt habe, ist schon in der Altkleidersammlung - das tut mir in der Seele weh. Waren auch Sachen aus handgesponnener Wolle dabei. Kaufwolle ribbelt schon gar keiner mehr auf - aber für die selbstgesponnenen Schätzchen macht sich Andrea bzw. ihre Mutter nun doch die Arbeit.
Sie wird die Wolle zum Weben verwenden.
Achtung Andrea:
Die Artyarns, die teilweise verarbeitet wurden, lassen sich natürlich etwas mühsamer aufribbeln. Aber das lohnt sich erst recht! Das sind alles Garne, die creaphila gesponnen hat - so weit bin ich noch lange nicht, dass ich sowas hinbekäme.
Freut mich, wenn die Wollen nun noch verwendet werden.
Aber bei meinen Wollvorräten, die vermutlich bis ins Altersheim reichen werden, da will ich nicht mir die Mühe machen, auch noch diese Teile aufzuribbeln.
Also werd ich das Paket jetzt mal packen..........

Nachtrag vom 13.06.:
Andrea gefallen beide Jacken so gut, dass sie sie selbst trägt - das freut mich jetzt echt!



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen