Donnerstag, 28. Januar 2016

Meine Lieseldecke

Eine Freundin bat mich die Einzelschritte zu dokumentieren, wie ich die Decke nun zusammensetze. Den Gefallen tu ich ihr gern.

Nachdem ich sie nun sorgfältig gebügelt habe, hab ich in meinem Wintergarten die unterste Lage über Tischen straff gespannt und damit sich nichts verschiebt an den Ecken mit Wäscheklammern gesichert - und seitlich einige Klebestreifen befestigt:
Da ich leider die Stoffe vorher NICHT gewaschen habe, wie ich es natürlich hätte tun sollen, hab ich zumindest auch für die Unterseite Tilda-Stoff verwendet (den Rosenstoff, zeig ich euch später auf weiteren Bildern) - wenn die Decke in der Wäsche eingeht, dann zumindest gleichmäßig. Ich habe ausschließlich mit Tilda-Stoffen gearbeitet - da steht ja immer dabei, dass sie beim Waschen um 5 % eingehen.

Genauso bin ich im Prinzip mit der mittleren Lage verfahren - wobei ich hierbei die Spannung nur durch die Wäscheklammern erzeugt habe, bei dem elastischen Fleece hat das gereicht:
Allerdings habe ich die Decke minutenlang von allen Seiten immer wieder glatt gestrichen in der Hoffnung, dass nun auch keine Stofffalten mehr drunter sind (oder so gut wie keine). Ich hatte überlegt, ob ich zusätzlich Sprühkleber einsetzen soll - aber damit hatte ich früher schon bei kleinen Decken gearbeitet. Letztendlich verschieben sich die Lagen beim Aufeinanderlegen dann doch immer wieder. Heute will ich nur mit Klammern und Nadeln sichern.

Und nun kommt die oberste Lage - hier wird jedes Hexagon mit jeweils drei Nadeln gesichert:
 Von der Mitte ausgehend werde ich mich nun Stück für Stück zum Rand vorarbeiten. 600 Nadeln hab ich gekauft, das sollte reichen. Es handelt sich hier um Quiltnadeln, die sich insofern von normalen Sicherheitsnadeln unterscheiden, als dass sie unten gebogen sind und sich leichter durchstechen lassen, ohne viel Stoff zu verschieben. Nun heißt es super sauber arbeiten.......

Das Ganze sieht jetzt so aus:

Nun muss ich aber die Arbeit unterbrechen und zunächst mal ein paar Kleinigkeiten noch für's Krümelmonsterkostüm fertig machen, denn das wird ja nun als erstes gebraucht.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen