Freitag, 29. Januar 2016

Fertigstellung Liesel-Quilt

Heute geht es weiter mit meinem Quilt.
Nachdem ich nun mit über 600 Nadeln die drei Schichten miteinander verbunden habe, sieht die Rückseite nun so aus:
Nun habe ich auf einem Stoffrest diverse Stickstiche getestet um mir einen auszusuchen, mit dem ich quilten will:
Auch hier habe ich dreilagig gearbeitet. Dieser Stoff von Zwergenschön, den habe ich als Top und als Unterlage genommen und in der Mitte befindet sich der gleiche Fleecestoff, der auch in der richtigen Decke ist. Schließlich muss ich auch die richtige Fadenspannung testen, damit ich gleich keine bösen Überraschungen erlebe, wenn ich mich an die Decke gebe.

Entschieden hab ich mich für den Stickstich, der bisschen wie Hexagons aussieht, passt ja zum Muster. Sind aber ganz schöne Stoffmassen, die da unter einer normalen Haushaltsmaschine bewältigt werden müssen:
Hier seht ihr den gewählten Stich von nahem:
Kurze Zwischeninfo:
Nach mittlerweile fünf Stunden Arbeit habe ich ungefähr die Hälfte gequiltet. Wer wie ich einen Stickstich dafür wählt, der sollte sich darüber klar sein, dass das ziemlich viel Zeit in Anspruch nimmt.

Überhaupt zur Zeit:
Zum Lieseln - also dem Zuschneiden und Nähen der Hexagons - habe ich gut drei Wochen gebraucht - bei täglichem Arbeitseinsatz von ca. 2-3 Stunden.
Für's Stecken habe ich zwei Tage gebraucht. Das geht sicher schneller - aber mein Rücken hat da doch gestreikt, das musste ich in Etappen machen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen